Geburt

Geburt

Wenn ich aufhöre, all das zu verkörpern, das ich meine/annehme,das Andere in mir sehen,wer bin ich dann?Was bleibt übrig? Und wenn ich anfange, das zu verkörpern, das die Quelle in mir sieht,wer bin ich dann? Ich lasse los, was ich nicht bin.Ich erlaube, das(s) ICH...
Ich Bin

Ich Bin

Ich Bin Ich bin Mutter, Vater und Kind,Licht und Dunkelheit,Weisheit und Sinn. Ich bin Sonne und Mond,und ich bin die, die in mir wohnt. *Ich wünsche euch ein schönes Jahr 2021.* Mehr bebilderte Worte gibt es hier....
Freiheit

Freiheit

Freiheit ist die Spur der Sehnsucht,die zu mir führt.Freiheit ist der Raum,in dem ich mich entfalten kann.In der Freiheit sind mein Ausdruck,meine Schöpfungen,die Freude des Lebens.Ein freies Herz kann sich weder beschränkt, noch begrenzt fühlen.Es – ist –...
Neuausrichtung

Neuausrichtung

17.03.2020 Es werden jetzt die Weichen gestellt. Alle befinden sich am Bahnhof, und besteigen ihre Züge. Die geistige Welt, und damit auch wir, stellen nun die Weichen.  Wer wird wohin fahren? Auch in uns selbst werden die Weichen gestellt, so dass alles passend ist,...
Für A.

Für A.

“Die Zeit ging vorüber.Es wurde dunkel, hell, und wieder dunkel. Der Himmel wacht,auch in der Nacht. ….und so kam ein goldener Engel, er kam in ihre Dunkelheit.  Er umhüllte sie ganz sanft, aber machtvoll, und hob sie hoch, in die himmlischen Reiche ihrer...
Auflösung

Auflösung

Ein Gedicht vom auflösen und finden. Materie. Starrheit – statt freies Fließen.Begrenzungen. Alles messbar.Zeit und Raum.Formen. Rund. Eckig. Fest.Und doch.Das Leben ist ein Fest.Starrheit löst sich auf.Zuerst in mir. Mehr Gedichte hier:...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen