Aronia Kugeln

Bevor der Osterhase wieder durch die Gärten huscht, möchte ich mit euch noch ein leckeres, frisches Konfekt Rezept teilen. Vielleicht ist es eine Inspiration als gesunde Nascherei für euch selbst, das Osterbuffet oder zum verschenken. Die Kugeln können statt mit Aronia auch mit getrockneten Heidelbeeren oder Erdbeeren gemacht werden. Sie sind zuckerfrei und auch vegan. Viel Freude beim zubereiten und naschen.


Zutaten (ca. Angaben, ich nehme bio):
-80 g Kakaobutterchips
-200 g Cashews
-130 g Agavendicksaft
-Prise Salz
-1 TL Zitronenabrieb
-2 EL frischen Zitronensaft
-30 g getrocknete gemahlene Aroniabeeren plus extra Aroniabeeren (auch gemahlen) für die Ummantelung
-1/2 TL Macapulver oder Lucumapulver oder etwas Vanille

Zubereitung:
In der Zubereitung habe ich verschiedenes ausprobiert, und am besten gelang es bei mir so, wie ich es hier beschreibe.

Die Cashews in einem Hochleistungsmixer oder einem anderen Mixer schön fein mixen.
Die Kakaobutterchips z.B. in einem kleinen Blender mixen, die Aroniabeeren auch fein mixen.
Zitrone abreiben und pressen.
Alles zusammen im (z.B.) Hochleistungsmixer zu einer Masse mixen.
Die Konsistenz soll bei diesen Kugeln nicht zu fest sein, cremig, aber doch gut in der Form bleibend.
Die Masse sollte dann für eine halbe Stunde in den Kühlschrank oder ein paar Minuten in den Tiefkühler, dann lassen sich die Kugeln besser formen.
Ich mache sie so ca. 2 – 2,5 cm im Durchmesser.
Danach in den weiteren gemahlenen Aroniabeeren wälzen und im Kühlschrank lagern.

Guten Appetit!

Mehr leckere Rezepte gibt es hier: haute cuisine

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen